Der Weinkeller

Auf ständiger Suche nach Qualität

Unser kleiner Weinkeller …

… vom Borgo befindet sich im Inneren des Museums und stammt aus der ersten Hälfte des neunzehnten Jahrhunderts. Eine Steinmauern und eine Gewölbedecke wurden freigelegt, an der sich noch die Haken befinden, mit denen die Salami zum Reifen aufgehängt wurden.

In seinem ursprünglichen Zustand erhalten und nur mit sanften Lichtern erhellt, um die kontrollierte Temperatur und Luftfeuchtigkeit für den Wein nicht zu stören, ist er unser Verfeinerungs-Keller, in dem sich unsere Lula, Giulè, Omada, Vera und Omai ausruhen, die bereits 18 Monate in Eichfässern gelagert wurden.

Ein magischer Ort, der nach einer fernen Zeit riecht und uns an unsere Großeltern erinnert, welche uns, während sie uns an den Händen hielten, Objekte zeigten, die für unsere Augen seltsam und neu waren und die wir mit großer Bewunderung und ehrfürchtiger Angst berührten.

Diese Gegenstände haben wir gesammelt und aufbewahrt, um uns an unsere Vergangenheit zu erinnern. Aber auch damit unsere Gäste durch die Geschichte und durch die direkte Erfahrung der Funktionsweise von Weinfässern, Trichtern, Brechern, Abfüllmaschinen und Verschliessern der alten Tage teilhaben können.

In unseren beiden anderen Produktionskellern ausserhalb des Borgo werden die Trauben nach traditionellen Methoden verarbeitet, wobei der Rhythmus des Weins berücksichtigt wird.

Unsere kleine Produktion ermöglicht es uns, der Qualität der Weine größte Aufmerksamkeit zu geben. Der Önologe, der Kellermeister und der Schnupperer, die ihre Rollen respektieren, überwachen ständig die verschiedenen Phasen der Weinherstellung.

Die Technologie im Keller ist vorhanden, aber nur, um bessere Ergebnisse zu erzielen, wie zum Beispiel das ausgeklügelte System zur Kontrolle von Temperatur und Luftfeuchtigkeit.

Wenn Sie Lust und Interesse haben, mehr über unsere Weine zu erfahren, können Sie gerne unseren Shop-Bereich besuchen.